Lesung und Musik

Valérie Cuénod | Ivan Turkalj | Alexander Seidel

Sprecherin    |        Violoncello         |    Sprecher

 

Bach – Der Fünfte Evangelist

Der fünfte Evangelist – eine konzertante Lesung Die beiden Sprecher Valérie Cuénod und Alexander Seidel gestalten die Lesung als Dialog, sodass die Aussage der Texte eine neue und überraschende Brillanz erhält. Ivan Turkalj wird aus den Suiten für Violoncello solo BWV 1007 bis 1012 spielen. Die Musik Bachs wird von den gelesenen Texten bildlich, sinnlich und intellektuell ergänzt und umrahmt.


Ein russischer Sommer – Der Briefwechsel zwischen Sofia und Lew Tolstoi

In der heutigen Zeit, wo vernünftiges Masshalten mit den Ressourcen wichtig ist, könnte Lew Tolstoi geradezu als Vorbild dienen. Er, der mit seinen Werken Weltruhm erlangte, verzichtete in seinen reifen Jahren auf viele Konsumgüter: auf Tabak, Fleisch, Alkohol, sogar auf die Jagd. Er organisierte eine Selbsthilfeorganisation für Bauern und Ärmere, um gegen die Landflucht anzukämpfen, und setzte seine idealistischen Ziele in der Gesellschaft um.
Seine Frau Sofja, die ihre eigene literarischen Ambitionen kurz vor der Heirat aufgab und ihm Geliebte, unterstützende Kraft und später Verlegerin seiner Bücher war, hatte ein waches Auge auf ihre 13 Kinder. Sie befürchtete, dass sie durch das Engagement des Vaters ausserhalb des Hauses zu kurz kommen könnten. Bei solch gegensätzlicher Sichtweise war Reibung unvermeidlich… willkommen in Tolstois Haushalt. Sofja Tolstaja hatte eine enorm stützende Wirkung auf Lew Tolstoi, der zeitlebens zu Depressionen neigte und dessen Gefühlslage schwankend war.

Der Cellist Ivan Turkalj improvisiert über russische Musik der Zeit Tolstois. Die Schauspielerin Valérie Cuénod und der Musiker/Sprecher Alexander Seidel lesen den Briefwechsel.